Die Deutsche Rheuma-Liga Berlin bei der klügsten Nacht des Jahres

Den Ursachen auf den Grund gehen: Warum entsteht Rheuma?

Deutsche Rheuma-Liga Berlin präsentierte ihr Engagement in der Rheumaforschung bei Langer Nacht der Wissenschaften, 13.6.2009

Warum entsteht Rheuma? Das ist bisher noch immer vollkommen unklar. Ebenso, ob Rheuma einmal heilbar sein wird. Wann könnte es soweit sein? Wie weit ist die Forschung in der Erforschung von Ursachen und Wirkung? Fragen, die auch die Deutsche Rheuma-Liga e.V. als Selbsthilfeverband der von einer rheumatischen Krankheit Betroffenen ganz besonders interessieren. Und für deren Beantwortung sie sich engagiert, in dem sie die Forschung auf dem Gebiet entzündlich-rheumatischer Erkrankungen durch finanzielle Unterstützung der von ihr verwalteten Stiftung Wolfgang Schulze fördert.

Ihr Engagement in der Rheumaforschung stellte die Deutsche Rheuma-Liga Berlin e.V. bei der diesjährigen Langen Nacht der Wissenschaften am Samstag, den 13. Juni 2009, im Deutschen Rheuma Forschungszentrum Berlin (DRFZ) vor.

Medizinische Information durch Experten

Herr Prof. Dr. Andreas Krause, Chefarzt der Rheumaklinik Berlin-Buch, Immanuel-Krankenhaus, Abteilung Innere Medizin, Frau Prof. Dr. Erika Gromnica-Ihle, Präsidentin der Deutschen Rheuma-Liga e.V., internistische Rheumatologin, und Herr Dr. Helmut Sörensen, Präsident der Deutschen Rheuma-Liga Berlin e.V., internistischer Rheumatologe, standen außerdem für Fragen, Gespräche und Beratung der Gäste am Stand der Rheuma-Liga als Experten zur Verfügung stehen.


Zur Stiftung Wolfgang Schulze:
http://www.rheuma-liga-berlin.de/Rheuma-Forschung.196.0.html

Lange Nacht der Wissenschaften im DRFZ: mehr Informationen unter www.drfz.de  
Lange Nacht der Wissenschaften
in Berlin und Brandenburg: http://www.langenachtderwissenschaften.de/

Aktion

Aktion „Heilung für Rheumakranke: Mein Wunsch an die Politik…“
Gewinnaktion zum Mitmachen am Stand vor Ort: Mit einer der ausliegenden Wunschkarten konnten die Gäste der Langen Nacht die Forderung der Rheuma-Liga an die Politik unterstützen, sich aktiv und patientennah für die Forschung rheumatischer Erkrankungen und auch für die Belange chronisch kranker Menschen in Gesellschaft und Beruf einzusetzen, und außerdem an einer Verlosung attraktiver Preise unter allen Teilnehmern der Aktion teilnehmen. Um 00.30 Uhr standen die letzten der zehn Gewinner von Gutscheinen für Wellness-Pakete und Veranstaltungen durch Losziehung fest.

Die Fragen an die Politik werden im Anschluss von der Rheuma-Liga Berlin den Kandidatinnen und Kandidaten zur Bundestagswahl gestellt, über die Antworten informieren wir Sie im Internet unter www.rheuma-liga-berlin.de und in der Mitgliederzeitschrift „Agil“.

fileadmin/Wunschkartenaktion_Plakat.pdf

Handzettel zur Aktion