Mitgliederversammlung und Preisverleihung der Stiftung Wolfgang Schulze

Die Mitgliederversammlung der Deutschen Rheuma-Liga Berlin e.V. & Preisverleihung der Stiftung Wolfgang Schulze (verwaltet von der Deutschen Rheuma-Liga Berlin e.V.) fand statt am Samstag, den 27. Juni 2009 in den Allianz Treptowers in Berlin.

Der  Vorstand nominierte für den zurückgetretenen Karl-Robert Ring Frau Gundula Roßbach als stv. Vorsitzende. Die Wahl wurde bestätigt. 
Frau Roßbach ist Geschäftsführerin der Deutschen Rentenversicherung Berlin-Brandenburg, die bereits in der Deutschen Rheuma-Liga Brandenburg e.V. vertreten ist. Die Rentenversicherung fördert die Rehabilitation rheumakranker Menschen u.a. im Rahmen der Studie "Evaluation von Leistungen zur Rehabilitation und Teilhabe am Arbeitsleben". Auch besteht eine enge Zusammenarbeit mit der Rheuma-Liga Brandenburg in Bezug auf die "Kinderreha" in Belzig (Termine, Hinweise und Anmeldeformulare dazu finden Sie auf der Homepage des Landesverbandes Brandenburg unter http://www.rheuma-liga-brandenburg.de/home/layout2/page_sta_58.html)

Als Kassenprüfer wurden gewählt: Herr Jürgen Schäfer, Herr Harald Kussin (beide wiedergewählt) und  das frühere Beiratsmitglied und Vertreter der Barmer Ersatzkasse, Herr Christof Zimmermann.

Rückblick Mitgliederversammlung:
Tagesordnung

TOP 1    Begrüßung und Genehmigung der Tagesordnung
TOP 2    Jahresbericht 2008 *) des Vorstands und des Schatzmeisters
TOP 3    Aussprache
TOP 4    Bericht der Kassenprüfer
TOP 5    Genehmigung der Jahresrechnung 2008 und Entlastung des Vorstands
TOP 6    Wirtschaftsplan 2010
TOP 7    Ehrungen
TOP 8    Wahl der Kassenprüfer
TOP 9    Verschiedenes

Mehr zur Mitgliederversammlung erfahren Sie auf der Internetseite der Deutschen Rheuma-Liga Berlin auf www.rheuma-liga-berlin.de.

Ausführlich können Sie sich über die Stiftung Wolfgang Schulze und die Preisverleihung 2009 auf der Homepage der Deutschen Rheuma-Liga Berlin e.V., die die Stiftung verwaltet, informieren: http://www.rheuma-liga-berlin.de/Rheuma-Forschung.196.0.html