Ehrenamt macht Selbsthilfe stark

Die Rheuma-Liga feierte ihren 35. Geburtstag und dankte ihren ehrenamtlichen Helfern – 25 Jahre Schirmherrschaft Monika Diepgen

Traditionell feiert die Deutsche Rheuma-Liga Berlin e.V. ihren Geburtstag mit einer „Dankeschönveranstaltung“ für die über 350 ehrenamtlichen Helfer. „Ehrenamtliches Engagement ist eine wesentliche Grundlage unserer Arbeit“, erklärte Dr. Helmut Sörensen, Präsident der Deutschen Rheuma-Liga Berlin e.V., die am 15. Januar 1975 gegründet wurde. „Unsere ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind für die über 150.000 rheumakranken Menschen in unserer Stadt wichtige Ansprechpartner und leisten wertvolle Hilfe und Unterstützung.“

Dieses Jahr beging die größte Berliner Selbsthilfegemeinschaft im Gesundheitswesen ihr 35jähriges Jubiläum. Gleichzeitig feierte der Verband 25 Jahre Schirmherrschaft seiner Schirmherrin, Frau Monika Diepgen, und ehrte sie im Rahmen der Jahresfeier für ihre herausragenden Verdienste für rheumakranke Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Als Dankeschön für die Ehrenamtlichen lud die Deutsche Rheuma-Liga Berlin e.V. ein zum

Neujahrsempfang für die ehrenamtlichen Helfer
der Deutschen Rheuma-Liga Berlin e.V.
am
Montag, den 18. Januar 2010, 18.00-20.00 Uhr
Rotes Rathaus, Festsaal
Rathausstraße, 10178 Berlin

Staatssekretärin Monika Helbig begrüßte die Gäste und überreichte den Berliner Freiwilligenpass an vier ehrenamtliche Mitarbeiterinnen der Deutschen Rheuma-Liga Berlin.

Dr. Helmut Sörensen, Präsident der Deutschen Rheuma-Liga Berlin e.V., sprach zum 35jährigen Bestehen des Verbands, u.a. auch mit Dr. Detlef Friedebold, einem Gründungsmitglied.

Beate Häring vom Kompetenzteam Ehrenamt der Paritätischen Akademie hielt zum Thema „Ehrenamt als alte und neue Kraft unserer sozialen Gesellschaft“ den Festvortrag. >> der Vortrag von Frau Häring als pdf-Dokument

Abschließend redete die Präsidentin der Deutschen Rheuma-Liga Bundesverband e.V., Prof. Dr. Erika Gromnica-Ihle.

Schülerinnen und Schüler der Klavierklasse der Botschafterin der Deutschen Rheuma-Liga Berlin e.V., Prof. Doris Wagner-Dix, begleiteten mit ihren Partnern das Programm musikalisch.