Rheuma-Aktionstag 2010

Europäischer Protesttag am 5. Mai:

Rheuma-Liga fordert gemeinsam mit der Aktion Mensch Teilhabe am Arbeitsleben für alle von Anfang

„Miteinander arbeiten – gemeinsam leben“: Mit diesem Projekt richtet sich die Deutsche Rheuma-Liga Berlin e.V. an rheumakranke Menschen im erwerbsfähigen Alter, die sich in einem Beschäftigungsverhältnis befinden oder in den Erwerbsprozess zurückkehren wollen. Ziel ist es, die Beschäftigung von Arbeitnehmern mit gesundheitlichen Einschränkungen zu fördern und Arbeitgeber für die besondere Problematik der Betroffenen zu sensibilisieren. Mit einem Beraterstipendium von startsocial im Jahr 2009 wurde die Entwicklung von Maßnahmen für die berufliche Qualifizierung und Teilnahme an gesundheitsfördernden Angeboten unterstützt.

Am 5. Mai zog die Rheuma-Liga Bilanz und sah nach vorn: Was konnte für die berufliche Integration rheumakranker Menschen in Berlin erreicht werden? Wo besteht nach wie vor dringender Handlungsbedarf? Diese Fragen erörterte eine Expertenrunde in einem Fachgespräch zu Rehabilitation und beruflicher Teilhabe anlässlich des Europäischen Protesttages der Aktion Mensch 2010. Arbeitgeber mit ins Boot zu holen, die für gelebte Teilhabe am Arbeitsleben stehen, ist Kernidee und erklärtes Ziel von „Miteinander arbeiten – gemeinsam leben“.

„Inklusion - Dabei sein! Von Anfang an“: Unter diesem Motto forderten Verbände im Rahmen des diesjährigen Europäischen Protesttages die Einhaltung der in der UN-Konvention in Artikel 27 festgeschriebenen Rechte zum Schutz und zur Förderung von Menschen mit Behinderungen. Bereits im März 2009 in Deutschland ratifiziert, klafft zwischen Theorie und Praxis noch immer eine große Lücke – auch und gerade, wenn es um rheumakranke Menschen geht. Weil in der Gesellschaft Rheuma noch immer nicht als ernsthafte Erkrankung verstanden wird, ist ein solcher Aktionstag nach wie vor erforderlich: „Inklusion“ chronisch kranker und behinderter Menschen ist in Gesellschaft und Politik im Jahr 2010 noch nicht angekommen.

 

Das war das Programm des Aktionstag Rheuma 2010:

Teilhabe am Arbeitsleben für alle von Anfang an

Der Aktionstag der Deutschen Rheuma-Liga Berlin e.V.
am Mittwoch, den 5. Mai 2010

im Rahmen des Europäischen Protesttags der Aktion Mensch

„kennenlernen – schnuppern – mitmachen“

14.00-19.30 Uhr

14.00-16.00 Uhr: Angebote für Körper & Seele,
Rheuma-Liga-Treffpunkt Charlottenburg-Wilmersdorf

14.00-17.30 Uhr: Beratung und Ehrenamtliche Arbeit,
Rheuma-Liga-Treffpunkt Charlottenburg-Wilmersdorf,

14.00-15.30 Uhr: Arzt-Patienten-Gespräch
Psychosomatische Unterstützungsmöglichkeiten bei rheumatischen Erkrankungen
Referentin: Frau Dr. Petra Georgiewa, Charité Campus Mitte
Rheuma-Liga-Treffpunkt Mitte

18.00-19.30 Uhr Fachgespräch mit Experten
„Teilhabe am Arbeitsleben: Inklusion – Dabei sein! Von Anfang an“.
Rheuma-Liga-Treffpunkt Charlottenburg-Wilmersdorf