Wenn Haut- und Gelenkerkrankung aufeinander treffen: Psoriasis Arthritis

Patientenveranstaltung anlässlich des Welt-Rheuma-Tags 2010

"Was kompliziert klingt, ist auch kompliziert: Bei der ,Psoriasis Arthritis‘ kommen zwei Erkrankungen zusammen, und wer als Patient dafür eine klare Diagnose erhalten hat, hat schon viel gewonnen." Das erklärte Frau Prof. Dr. Erika Gromnica-Ihle, Präsidentin des Bundesverbands der Deutschen Rheuma-Liga und Internistin/Rheumatologin, anlässlich des Patiententags in Berlin zum diesjährigen Welt-Rheuma-Tag. Das Krankheitsbild besteht aus Psoriasis, zu deutsch Schuppenflechte, und Arthritis, medizinische Bezeichnung für Gelenkentzündung. Prof. Dr. Gromnica-Ihle: „Wir sprechen daher von einer Gelenkentzündung, die mit einer Schuppenflechtenerkrankung einhergeht.“ Eine „launische Erkrankung“, die selbst für Ärzte nicht immer leicht zu erkennen sei.

Prof. Dr. Gerd-Rüdiger Burmester bestätigte: „Oft geht die Hauterkrankung voraus, und erst Jahre später erkranken die Gelenke. Die Betroffenen haben Gelenkschmerzen, aber es ist kein Rheumafaktor feststellbar. Häufig fehlen sogar Anzeichen von erhöhter Entzündungsaktivität im Blut, und die Gelenke sind gar nicht geschwollen, sie schmerzen nur.“ Gerade in diesen Fällen“, erläuterte Prof. Dr. Burmester weiter, „heißt es, detektivisch nachzuforschen, ob es Anzeichen von Schuppenflechte gibt. Sie kann sich an ganz bestimmten Hautregionen verstecken. Der Betroffene hat dem Arzt möglicherweise gar nicht von seiner Schuppenflechte berichtet, weil er keinen Zusammenhang zwischen den Gelenkbeschwerden und der Hautkrankheit sieht.“ Prof. Dr. Burmester, Direktor der Medizinischen Klinik mit Schwerpunkt Rheumatologie und Klinische Immunologie, Charité-Universitätsmedizin Berlin, Campus Mitte, hatte die wissenschaftliche Leitung der Veranstaltung „Vom Rücken zur Haut“ am 6. Oktober 2010 im Hörsaal der Inneren Medizin der Charité Campus Mitte übernommen. Dazu hatten die Deutsche Rheuma-Liga Berlin e.V. in Kooperation mit der Charité-Universitätsmedizin Berlin und dem Psoriasis Forum Berlin e.V. Betroffene, Mitglieder und Interessierte eingeladen.

Im Mittelpunkt stand zum einen der Verlauf der Erkrankung, der sehr unterschiedlich sein kann. Manchmal kann die Schuppenflechte mit Arthritis auch zusätzliche Krankheitszeichen der entzündlichen Wirbelsäulenerkrankung Morbus Bechterew oder einer entzündlichen Darmerkrankung aufweisen. Zum anderen klärte die Selbsthilfe im Rahmen der bundesweiten Kampagne „Rheuma – keine Frage des Alters“ auf, räumte mit Klischees auf und warb für Früherkennung.

Das Hauptproblem sei nicht der Mangel an Behandlungsmöglichkeiten, wie Dr. Helmut Sörensen, Präsident der Deutschen Rheuma-Liga Berlin e.V. betonte, sondern wie die Fortschritte der Medizin den Betroffenen zugutekommen, wenn es nicht ausreichend Rheumatologen gibt.

Programm Welt-Rheuma-Tag Vom Rücken zur Haut als pdf

Mit freundlicher Unterstützung von